Er ist Nightcrow treuester Begleiter und von daher war es nur eine Frage der Zeit, dass wir uns auch der erfolgreichsten Serien Adaption Batmans widmen. In den 60er Jahren wurde Adam West für alle Zeit mit diesem Charakter verschmolzen, denn die Serie avancierte zum Fernsehkult. Wie es dazu kam, die Anfänge und das Ende der Serie aussahen, wie die Schauspieler mit diesem Kult umgehen mussten, all dies besprechen wir in der heutigen Rezension.

Crownotes
Teilnehmer: Jens
Gast: Marc Bohnert, Florian Michael Kröger
Schnitt & Mischung: Jens
Moderation: Jens

Länge: 114 Minuten
Download

Themen & Kapitel
• Batman

Sonstiges
Im Podcast verwendete Musiktitel und Sounds
Batman halt die Welt in Atem

Du kannst diese Episode auch alternativ auf YouTube hören...
...

Facebook Twitter YouTube RSS Feed iTunes

Leave a Reply

Your email address will not be published.

4 comments on “Nightcrow in Serie 014: Batman

Trackbacks & Pingbacks

Comments

  1. Die Serie gibt es jetzt auf Amazon Prime, wie ich gestern festgestellt habe. Ich habe auch herausgefunden dass ich mir das heutzutage wirklich nicht mehr anschauen kann.

    • Das ist natürlich schade. Aber ähnlich ging es mir (Jens) jetzt mit Her der Ringe. Nicht dass ich mir das incht mehr anschauen kann, aber es hat an glanz verloren. Die Effekte sind unglaublich schlecht gealtert.

      • Ich habe doch weitergeschaut und bin jetzt auf den Geschmack gekommen. War einfach ein zu großer Schock von dem aktuellen düsteren Batman zu Adam West. Gerade der Riddler in der ersten Doppelfolge war mir zu drüber.

        Adam West muss ich sowieso bewundern in der Serie, wie er den absoluten straight guy spielt während um ihn herum Kinderfasching angesagt ist!

  2. Jack Napier war eine Hommage an den Alfred-Schauspieler aus der TV-Serie.
    Prince hat den Soundtrack nicht verwurstet in seinen Popsongs für den Burtonfilm.
    Japp in der ersten Staffel wurden einige Comicgeschichten von damals verwendet: Z.B. die Folge, wo Joker den Batmangürtel kopiert. Gab es auch in einer Comicgeschichte aus den 50ern.
    Und die dritte Staffel war gar nicht so mies, wie Marc sie hier macht.
    Yvonne Craig sah damals natürlich schnucklig aus, ihre Rolle war an und für sich für diese Serie auch okay. Ich fand sie nicht nervig. Sie war halt die “Damsel in Distress”, was für die Adam West Show auch gut funktioniert hat.

    Der Mad Hatter ist in den Comics eine ziemlich gestörte und psychophatische Figur. Fixiert auf Alice im Wunderland entführt er kleine Mädchen, um sie als Alice zu verkleiden und später umzubringen. Außerdem ist er ein Hypnotiseur und kann mittels Chips die Gedanken von Menschen kontrollieren. Diese Chips baut er vorzugsweise in Hüte ein.

    False Face sollte eigentlich Two-Face darstellen. Two-Face konnte man aber nicht bringen, weil das zu brutal ausgesehen hätte, weshalb die Macher False Face gebracht hatten. Und King Tut war für mich der nervigste Gegner in der Serie. Ebenso wie Egghead und Olga.

    Hans Sievers, der den Joker hier synchronisiert hatte, ist für mich nach wie vor der deutsche Joker. Ebenso wie Eberhard Haar für mich der dt. Batman ist. Ach so, die Sychronsprecher vom Riddler, Pinguin, Mad Hatter und Mr. Freeze haben auch diese Bösewichte in der Animated Serie gesprochen.

    Ihr habt außerdem Louie the Lilac vergessen. XD Großartig abgedrehter Charakter. Hat ja das Thema Drogen thematisiert, was auch nicht so direkt angesprochen werden konnte.