Worum geht es in diesem Projekt?

Nightcrow ist ein Podcast von Film-Fans für Film-Fans! Im Fokus dieses Projektes stehen Rezensionen zu Filmen aller Art. Ob aktuelle Kinofilme oder Klassiker der Vergangenheit. Ferner befassen wir uns auch mit Serien und führen Interviews mit Schauspielern, Synchronsprechern und Kreativen aus der Branche. Auch Spannende und Interessante Diskussionsrunden zu Themen aus der Filmwelt erwarten unsere Hörer in beinahe jeder Ausgabe.

Wie entstand dieser Podcast?

Es war ein langer Weg, bis die erste Ausgabe von Nightcrow – Der FilmCast über den Äther ging. Alles begann im Jahr 2008. Christoph und Jens waren zu dieser Zeit in einem Forum als Redakteure tätig. Durch ihre Zusammenarbeit lernten sie sich auch kennen. Im Laufe der Zeit verfassten sie zahlreiche Newsartikel für die Seite und erfreuten die User mit ihren Reviews. Im Jahr 2011 kamen Christoph und Jens auf die Idee, eine eigene Audioshow zu produzieren. Der Name für dieses Projekt war schnell gefunden. Dieser setzte sich aus ihren beiden Nicknames NightStalker (Jens) und Scarecrow (Christoph) zusammen. Doch nun galt es ein Thema zu finden. Zunächst sollte sich der neue Podcast mit dem Superheldengenre auseinandersetzen. Doch diese Idee entwickelte sich weiter und sie beschlossen sich selbst nicht einzuschränken und weiteten das Spektrum auf alle Genres der Film- und Kinoindustrie aus.

Nach langem experimentieren was Schnitt, Abmischung und die technische Realisierung betraf, war es endlich soweit und die erste Ausgabe von Nightcrow sollte aufgenommen werden. So entstanden die ersten beiden Ausgaben direkt nacheinander und Nightcrow – Der FilmCast ging am 22. Dezember 2013 das erste Mal auf Sendung. Die ersten Ausgaben liefen noch unter dem Aspekt, eine möglichst reale Talkshow zu simulieren. So waren unter anderem Bandgeräusche, Applaus und Lacher eines Publikums zu hören. Diese Simulierung verschwand aber bereits nach wenigen Folgen wieder aus dem Konzept. Hauptgrund war die fortschreitende Korrektur im Sound und in der Abmischung.

Um die Abwechslung innerhalb der Diskussionen weiter auszubauen, beschlossen Jens und Christoph sich Verstärkung zu holen. So stießen mit der Zeit Pinnie und Alex (Zhenya) zum Nightcrow-Team hinzu. Auch der Inhalt und der Aufbau von Nightcrow – Der FilmCast veränderte sich. Es kamen die “Themenrubrik Hollywood-Stammtisch” (ehemals “Diskussionen für Millionen”), das Film-Quiz “Night-Light”, die Diskussionsreihe “BeWatched” und “Kino Aktuell” hinzu. Im Fokus jeder Ausgabe stehen aber ausgedehnte Filmrezensionen, die den Kernpunkt jeder Episode bilden. Ebenfalls fester Bestandteil seit der ersten Ausgabe sind Interviews mit Film- und Fernsehschauspielern, Synchron-Schauspielern und anderen Kreativen.

Am 27. August 2014 ging dann auch endlich die offizielle Webpräsenz von Nightcrow an den Start. Hier sind die sämtliche Episoden des Nightcrow Network on Demand Abrufbar.

Über die Zeit hinweg veränderte sich das Team erneut und Gordon, Julian, Susi und Lara stießen zum Team dazu. Ebenso produziert Nightcrow.de auch die Sendungen “Nightcrow in Serie”, eine Audio-Show die sich mit Serien befasst, “Sneak Week”, dem Schnack über Sneak PreViews und “Faktenkult”, einer Videoshow die sich mit Fakten über Filme und Serien befasst.