Zur Zeit läuft mit Alien: Covenant der neueste Teil der Alien Reihe im Kino. Dies war für uns der perfekte Zeitpunkt uns mal den berühmten und sehr beliebten ersten Teil vorzunehmen. Ohne Frage ist der erste Teil bei den Fans am Besten angesehen. Doch lässt man die rosarote Fan Brille mal weg, dann tun sich hier und dort doch diverse Schwächen des Filmes auf. Darüber und natürlich die historische Bedeutung des Filmes sprechen wir in unserem heutigen Hauptthema.

Im Hollywood-Stammtisch gehen wir auf die erst kürzlich verstorbenen Schauspieler Legende Roger Moore und Adam West ein. Wir beleuchten nicht nur ihre Werke und ihr Schaffen, sondern auch über Segen und Fluch ihrer Paraderollen James Bond und Batman.

Aber das ist noch nicht alles, denn wir haben uns mit Peter Kirchberger einen sehr kompetenten Gast ins Studio eingeladen, welcher nicht nur die deutsche Stimme vom Serien Batman, sondern auch generell die deutsche Stimme von Adam West war. Warum auch für ihn die Rolle in der Serie sowohl Segen als auch Fluch war, das erzählt er in einem ausgedehnten Interview.

Crownotes
Teilnehmer: Christoph, Jens & Gordon
Gäste: Peter Kirchberger/Schauspieler (Interview)
Off-Sprecher: Susi
Hörspielintro: Christoph
Schnitt & Mischung: Jens
Moderation: Christoph

Peter Kirchberger im Interview mit Nightcrow


Länge: 2 Stunden, 08 Minuten
 Download

Themen & Kapitel
0:00:00 Intro
0:02:18 Begrüßung/Smalltalk
0:11:20 Programmvorschau mit Susi
0:12:41 Hollywood-Stammtisch: Roger Moore & Adam West verstorben
0:44:00 Interview mit Peter Kirchberger (Stimme von Adam West)
1:09:58 Hinweis
1:11:13 In eigener Sache
1:15:31 Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt
2:23:25 Outtakes
2:04:36 Verabschiedung

Alternativ diese Ausgabe über Youtube anhören


Sonstiges
...

Facebook Twitter YouTube RSS Feed iTunes

Im Podcast verwendete Musiktitel/Geräusche stammen von:
www.freesound.org
www.allesgemafrei.de
www.incompetech.com
"Funk Warte" von Dag Reinbott/www.terrasound.de

Viel Spaß beim hören…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

12 comments on “Episode 82: Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt

Trackbacks & Pingbacks

Comments

  1. Stefan Jun 28, 2017

    Nachdem ich mir einige eurer Podcast Folgen angehört hatte, war meine anfängliches Interesse und gerne hören, verflogen.
    Wenn Christoph etwas nicht gut findet kommt sein Lieblingswort Scheiße. Ich weiß das es nichts besseres gibt um etwas zu beschreiben. Scheißfilm, Scheiß Darsteller, Scheiß Drehbuch, Scheiß und Scheiß. Gehört wohl zu einem guten Podcast dazu.
    Gordon ist ein echter nerdiger besswerisser Nerd. Er läßt sein Wissen in ergomanischer Manie raushängen um allen zu zeigen das er der tolle Crack ist. Klar, er hat eine Menge an Wissen, was ich respektiere, doch wenn er seinen Kasper bekommt, overactet er so sehr, das er fast alle Schauspieler die dazu neigen in den Schatten stellt. Da denkt man, Hä, was ist denn jetzt los…… hat der seine Tage!?
    Er behauptet zwar, er führe ein normales Sylter Leben und kann auch ein Nerd ohne Klischee sein, doch er läßt es, zu überdeutlich, jedes Mal raushängen. Ich kenne auch keine Bescheidenheit und möchte es jeden zeigen das ich es besser weiß. Klugscheiß innbegriffen. Verstehe ich echt gut.
    Mag sein das das einige zum totlachen finden und bei seinen Ausrasten sich nicht mehr einkriegen, doch normal ist das echt nicht. Inzwischen weiß ich ja das ihr kein normaler Podcast seit sondern für echte Nerds.
    Bei Jens habe ich auch so das Gefühl das er seine Meinung nach dem Wind hängt und nur keinen kränken will. Seine Kritik zu Filmen, wechseln oft und versucht möglichst zu revidieren und ausserdem, was heißt Filme sind gut gealtert oder auch nicht?
    Kann Musik altern? Ach ja, stimmt. Einen Film den ich vor 10 Jahren gut befand und er Heute immer noch ist, ist gut gealtert und wenn ich ihn nicht mehr so toll finde und mehr Fehler sehe als damals, ist er schlecht gealtert???
    Hä??? Das ein 10 Jahre alter oder 20 Jahre alter Film heut oft nicht mehr so wirkt wie zu damaligen Zeiten liegt auf der Hand. Ausser wie Kultklassikerfilme super gealterte Filme.

    Filme können im grunde nicht altern, es sei das Filmmaterial und Bildmaterial.
    Ihr würdet, besonders Gordon, jetzt sagen, dann höre doch nicht mehr den Podcast. Echt? Hätte ich echt nicht daran gedacht. Ihr habt so etwas von Recht und bin froh das wir nun einer Meinung sind.

    • Also ich würde jetzt nicht sagen dass du uns einfach nicht mehr hören sollst. Okay, wenn du natürlich wirklich keinen Spaß an unseren Shows hast, dann ist das echt schade. Ich habe auch einige Podcasts aussortiert weil ich es nicht mehr hören mochte. So ist das eben. Gerne nehmen wir natürlich Verbesserungsvorschläge an. Für Kritik sind wir immer offen. Auch wenn sie nicht immer schön ist. Solange sie sachlich formuliert ist, und das ist deine ja, ist alles okay und wir veröffentlichen sie auch. Selbst wenn wir dabei nicht gut weg kommen wie bei deiner Kritik hier.

      Ich kann natürlich nicht für die anderen sprechen, aber was mich betrifft muss ich sagen dass du nicht ganz Unrecht hast. Ich ändere meine Meinung auch von Zeit zu Zeit. Okay, so oft wie du schriebst finde ich ist das auch nicht. Wenn jemand gute Argumente hat, dann bin ich eben niemand der fest auf seiner Meinung bleibt. Ich lasse mich auch mal vom Gegenteil überzeugen. :)

      • Stefan Jun 28, 2017

        Hallo Jens,
        danke für deine Antwort.
        Da sollte sich Gordon ein Beispiel dran nehmen.
        Es gibt auch gutes über Nightcrow zu sagen. Da wären z.B. die Interviews. Das weiß ich sehr zu schätzen. Du investierst viel Zeit und Mühe um dir interessante Fragen auszudenken und niveauvolle Gespräche zu führen. Das ist ein kleines Zeitdokument für die Nachwelt, wenn die ganzen SyncronSprecher nicht mehr da sind. Auch finde ich einige eurer Skeche ganz nett. Ein paar tolle Ideen sind darunter. 
        Aber wenn sich kleine Fehler häufen kann es mit der Zeit mehr als nervig werden. Egal wie gut etwas ist, ist bei Filmen nicht anders.
        Klar, Du musst nicht auf deine Meinung festgelegt bleiben. Jeder ändert mal seine Meinung, wenn er sich irrt oder die eigene Sicht sich ändert. Das wollte ich dir auch nicht absprechen.
        Für meine harte Kritik möchte ich mich bei dir dennoch entschuldigen.

    • Hallo Stefan.
      Erst einmal herzlichen dank für deine Kritik. Wie Jens schon schrieb, würde ich jetzt auch nicht sagen, dass du dann halt unser Projekt nicht mehr hören solltest. Aber wenn du der Meinung bist, dass dich unser Podcast nicht unterhält, dann ist das dein Empfinden und das ist auch völlig in ordnung so.

      Du hast Recht, ich sage wirklich oft “scheiße”. Auch wenn du das jetzt sehr sarkastisch dargelegt hast ;-) Ich weiß aber was du meinst. Möchte aber mal kurz anmerken, dass ich das Wort bei den letzten zwei Ausgabe kein einziges Mal in den Mund genommen habe. Und da fand’ ich auch nicht alles super ;-) Nichtsdestotrotz ist es halt ein Wort, was auch im Alltag locker über die Lippen kommt. In Diskussionen argumentiere ich aber auch entsprechender. Es gibt eben dann auch Filme, die wir besprechen mit denen ich schlicht nichts anfangen kann. Wenn du unseren Podcast schon länger hörst, weißt du ja, dass ich z.B. bei Comicverfilmungen auch ausschweifender Pros und Contras aufwiege. Ich sollte aber nicht so oft sofort mit diesem Wort lospoltern. Ist halt ‘ne Angewohnheit.

      • Stefan Jun 28, 2017

        Hallo Chrisoph,
        danke für deine Antwort.
        Man freut sich immer wenn man Lob zu hören bekommt, was einem alles gefällt. Kritik hört nicht jeder gerne oder viele trauen sich nicht. Besonders wenn es die eigene Person betrifft und es öffentlich wird. Aus Angst jemanden zu kränken, bleibt man wage oder entschuldigt sich im gleichen Satz.
        Meine Kritik war etwas hart, aber ehrlich. Du kennst das bei Filmen ganz bestimmt. Der Film kann noch so gut sein, aber kleine Fehler die zu oft vorkommen, können einem alles verderben.
        Du kannst das „Böse Wort“ ruhig sagen. Ist ja Alltagssprache. Doch so oft das man es irgendwie mit dir verbindet und nur drauf wartet wann du es aussprichst, glaube ich nicht, das Du Wert drauf legst. Dazu muß ich sagen, das ich nicht jede Folge von euch angehört habe, aber doch Recht viele.
        Ich habe auch lange überlegt ob ich euch eine Kritik schreiben sollte.
        So einen Podcast auf die Beine zu stehlen und mit interessante Themen zu füllen ist nicht einfach. DC und Marvel waren für mich immer dasselbe.
        Für mich sind das alles Superhelden und Superschurken mit tragischen Hintergründen und Superkräften. In jedem Fall interessant und verwirrend welche Unterschiede es da gibt. Auf Dauer aber ermüdend dem zu Folgen.
        Angewohnheiten wird man schwer wieder los.

        • Ich antworte jetzt hier mal. Du hast natürlich das Recht auf deine eigene Meinung und die will ich dir auch nicht absprechen. Aber glaube mir, ich kenne Gordon. Der Mann ist in keinster Weise arrogant. Ja, er hat ein wirklich gutes Wissen und ich bin froh dass er das mit in den Podcast einfließen lässt. Gordon ist auch ein sehr ehrlicher und direkter Mensch was ich sehr an ihm schätze. Nicht nur im Podcast. Er hat immer ein offenes Ohr und wir quatschen nach den Aufnahmen gerne auch noch was länger. Er ist auch ein Mensch der vor allem sehr gut zuhören und sich in andere reinfühlen kann. Auch wenn er es mit anstrengenden Menschen zu tun hat, er weist sie nicht gleich zurück und erkennt das Gute in den Menschen und weiß dies auch zu schätzen. Hey, er hat die Geduld es mit mir auszuhalten und das ist ja schon anstrengend genug! ;)

          Ich kann Gordon aber auch verstehen warum er so reagierte. Ich mache ja noch bei einem anderen Podcast mit und da musste ich mir auch schon Dinge an den Kopf schmeißen lassen wie dass ich zum einschlafen bin, anstrengend oder ein Unsympath. Glaube mir, das trifft einen und hat mir lange zu denken gegeben. Ich war da auch drauf und dran mal eine entsprechende Antwort drauf zu schreiben. Ich hatte es auch schon in das Textfeld eingegeben, letztlich aber nicht abgeschickt. Glaube mir, da stand weitaus schlimmeres als das wie Gordon sich hier geäußert hat.

          Stefan, versuche das mal aus deiner Sicht zu sehen. Wenn du an Gordons Stelle wärst und einer kommt dann um die Ecke und bezeichnet dich als Egomane. Das würde dich auch verletzen, oder nicht? Dass sich Gordon dann denkt “Ich setze mich Stunde um Stunde hier hin und unterhalte die Leute hier für Lau und muss mir dann sowas hier anhören” ist glaube ich dann auch nachvollziehbar. Findest du nicht auch? Klar, es ist ein Hobby und sicher macht es Gordon auch Spaß. Aber dass er als emotionaler Mensch sich dann in den Hintern getreten fühlt, ich kann das sehr gut verstehen.

          Schau mal, bei mir und Christoph hast du ja auch deine Meinung gesagt. Das war aber sachlicher. Es war kein Kompliment ans uns, aber etwas womit man arbeiten kann, dass man gut wegstecken kann. Aber gut, jetzt habe ich schon wieder einen halben Roman geschrieben. :)

          Ich glaube aber dass du verstehst was ich meine und bestimmt nun nachvollziehen kannst warum Gordon so reagiert hat. Vielleicht hast ja doch noch Lust den Podcast etwas länger zu hören. Ist aber natürlich deine Entscheidung.

          Jens

    • Gordon Jun 28, 2017

      Hey, Stefan. Selten so ein Geheule von einem Nutzer hier gehört. Danke für den Neid. Und jetzt ab zurück zu Mama. Tü-hüüüss!!

      P.S.

      “Seid” und “Seit” – learn the difference, idiot.

      • Stefan Jun 28, 2017

        Sehr traurig das Gordon keine Kritik verträgt und gleich beleidigend wird. Aber so hatte ich ihn inzwischen eingeschätzt. Spricht sehr für ihn. Tut mir echt Leid das Du dir auf die Füsse getreten fühlst und wenn nicht, kannst du es behalten. Genauso meine Rechtschreibfehler. Mache ich auch gerne für dich. :-)Du bist eben ein ganz schlauer und schaust genau hin. Ich bin eben, im Gegensatz zu dir ehrlich und lasse mein Ego nicht raushängen oder tue so als ob. Austeilen kannst du echt gut. Da macht dir so schnell keiner etwas vor, aber beim einstecken hast du noch einiges zu lernen Herr “Pädagoge”. ;-) Ach ja, deine Whats Fuck Worte. Lerne mal deutsch oder sprich gleich englisch. Ich weiß, du willst ja unbedingt cool rüberkommen. ;-)

        • Gordon Jun 29, 2017

          Weißt Du, der Punkt ist der, es ist keine “Kritik”, wenn man jemanden irgendwie Egomanie (wird nicht mit “r” geschrieben) unterstellt, noch dass man Leuten dauerhaft irgendein Nerdtum unterschreibt. Wir wissen doch beide, dass es Dir nur um Deine lächerliche Selbstdarstellung ging, in der Du Dich mal kurz auslassen konntest. Die Besserwisserei kann ich nunmal nicht ändern, Dein Klugscheißen könntest Du sehr wohl dabei belassen, willst Du aber nicht, weil nämlich Dein kleines Ego sich von nem Podcast so arg strapaziert fühlt, dass Du da Deinen kleinen Wutausbruch hast. Im Übrigen hast Du tatsächlich Recht, Du musst nichts hervorkehren, weils da nichts hervorzukerhren gibt, Einstein. Du bist halt einfach n Scheiß Unsympath… In diesem Sinne.

  2. blohflei Jun 24, 2017

    Sehr schön! Ihr gebt euch Mühe, das merkt und hört man. Don’t stop….
    Mfg!

Nightcrow © 2017